Suche
Close this search box.

Gold für Kiubo beim internationalen FIABCI World Prix d’Excellence

Der Sieg beim FIABCI Prix d’Excellence Austria 2022 im Oktober 2022 war erst der Beginn. Nun ist Kiubo Gewinner des FIABCI World Prix d’Excellence und konnte sich mit dem Projekt des ersten Kiubo-Wohnhauses in Graz GOLD bei der begehrten internationalen Auszeichnung holen. Die Preisverleihung erfolgte im Rahmen des FIABCI Weltkongress am 8. Juni 2023 in Miami, Florida.

Die Freude und der Jubel bei dem jungen Unternehmen sind groß: Denn GOLD bedeutet die Auszeichnung als herausragendes internationales Immobilienprojekt. Die Preisverleihung erfolgte im Rahmen einer großen Gala am 8. Juni 2023. Kiubo ist Gewinner der Kategorie „Residential Low Rise“ beim FIABCI World Prix d’Excellence.

Der internationale Immobilienaward FIABCI World Prix d’Excellence wird seit 1992 vergeben. Hier gehen weltweit die jeweiligen nationalen Gewinner ins Rennen. Kiubo hat sich im Herbst 2022 den FIABCI Prix d’Excellence Austria in der Kategorie „Wohnen“ gesichert, war nun beim weltweiten FIABCI am Start und konnte auch hier vollends überzeugen. 

Was als Idee während des Architekturstudiums von Architekt Gernot Ritter und Kiubo- sowie ÖWG-Geschäftsführer Hans Schaffer begann, ist inzwischen ein Unternehmen mit einer zukunftsweisenden Vision. „Wir fühlen uns über diese besondere Auszeichnung geehrt und freuen uns sehr, dass der Ansatz von Kiubo nach österreichischen und europäischen Auszeichnungen nun auch weltweit reüssieren konnte. Und von einer renommierten Jury als besonders herausragend erkannt wurde. Der FIABCI World Prix d’Excellence Award bestätigt unsere bisherige Arbeit und ist gleichzeitig Ansporn für unsere stetige Weiterentwicklung und Innovation und für neue, spannende Projekte“, erklärt Hans Schaffer, Geschäftsführer von Kiubo, der den Preis stellvertretend für das gesamte Team entgegennahm.

Mit den FIABCI World Prix d’Excellence Awards werden Projekte ausgezeichnet, die „in allen an ihrer Entstehung beteiligten Immobilienbereichen die beste Qualität aufweisen.“ Die Auszeichnung veranschaulicht konkret das FIABCI-Ideal, „der Gesellschaft die optimale Lösung für ihre Immobilienbedürfnisse zu bieten.“ „Und Kiubo konnte einfach alle überzeugen. Anders als reine Architekturpreise bewertet der international etablierte FIABCI Award Bauwerke in ihrem gesamten wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Kontext. Und diese spielen bei uns eine zentrale Rolle. Denn Kiubo denkt Wohnen neu und baut bereits jetzt die Gebäude der Zukunft. Anstatt starrer Architektur und unveränderbarer Grundrisse geht Kiubo den Schritt in Richtung Mobilität auch bereits im Wohnbau. Mit unserem ganzheitlichen Ansatz stellen wir Nutzer:innen in den Vordergrund und die Gebäude können bei Bedarf immer verändert werden“, ergänzt Florian Stadtschreiber, Geschäftsführer von Kiubo.

The Gold Winner: Kiubo-Wohnbau in Graz

Mit Kiubo verändert sich die Art, wie wir Wohnen denken. Seit Oktober 2021 steht das erste bewohnte Kiubo-Wohnhaus in der Grazer Starhemberggasse, in dem auch das Büro des Unternehmens zuhause ist. Aufgeteilt auf vier Stockwerke befinden sich in dem Haus 19 selbstständige Wohneinheiten, die aus 33 Holzmodulen gebildet wurden. Mit viel begrünten Außenbereichen, Gemeinschaftsflächen, wie einem Outdoor-Grillbereich und Gemeinschaftsräumen haben die Mieter:innen auch außerhalb der eigenen Wohnungen noch zusätzlichen Platz zum Leben und Wohlfühlen. Jede Wohnung verfügt über ein 25 Quadratmeter-großes Basismodul, das, ausgestattet mit Bad, Küche und Schlaf/Wohnraum, über alle wichtigen Anschlüsse und Räume verfügt. Zusätzlich dazu, kann jede Wohnung mit maximal drei Anschlussmodulen auf bis zu 100 Quadratmeter vergrößert werden.

Das Besondere an Kiubo

Kiubo ist mehr als nur ein Bausystem. Kiubo stellt Nutzer:innen in den Vordergrund und bietet die Möglichkeit, Wohnen vollkommen neu zu denken. Anstatt starrer Gebäude, mit fixierten Wohngrößen und kaum leistbarer Fläche schafft Kiubo individuell anpassbaren Raum, wandelbare Wohnhäuser und Wohnungen, die mit dem Leben mitwachsen. Um sich an die Bedürfnisse der Bewohnerinnen und Bewohner anzupassen, lassen sich die Wohnungen nach dem Setzkastenprinzip verschieben, vergrößern oder verkleinern und schaffen so einen Lebensraum, der sich frei nach den Wünschen und Ideen seiner Bewohner:innen gestalten lässt. Was als 25 Quadratmeter-großes Basismodul beginnt, kann auf bis zu 100 Quadratmeter erweitert und flexibel genutzt werden. Alle Module werden ganz einfach per Plug-&-Play-Prinzip in den Terminal eingeschoben. Denn ein stabiler Terminal und flexibel einzubauende Module bilden das Grundgerüst eines Kiubo Wohnhauses. So kann die Wohnung – wenn man nicht mehr so viel Platz benötigt – auch ganz leicht wieder verkleinert werden. Das System ist einzigartig, da mit Kiubo eine Wohnung geschaffen wurde, die mit dem Leben mitwächst.

Details zum Wohnprojekt Starhemberggasse:

Starhemberggasse 2, 8020 Graz. Wohnbau mit 33 Modulen verbaut in 19 freifinanzierten Mietwohnungen und einer Gewerbefläche Bauherr: ÖWG Wohnbau / Kiubo GmbH. Architekturbüro: HOFRICHTER-RITTER Architekten. Beteiligte Unternehmen: ÖWG Wohnbau / Kiubo GmbH, HOFRICHTER-RITTER Architekten, Kulmer Holzbau

Über Kiubo

Bezugnehmend auf Le Corbusier mit seinem Maison Dom-Ino und weiteren Ansätzen vieler Architekten und Architektinnen entwickelte die ÖWG Wohnbau gemeinsam mit dem Grazer Architekturbüro Hofrichter-Ritter das Kiubo-System. Unter dem Titel Flexiliving wurde das Konzept erstmals auf der Architekturbiennale 2021 präsentiert. Ein Prototyp wurde von ÖWG Wohnbau in Kooperation mit Hofrichter-Ritter Architekten und Kulmer Holzbau wurde in Pischelsdorf (Steiermark) realisiert, der heute Teil des mehrgeschossigen Kiubo-Hauses in der Starhemberggasse in Graz ist. Die Fertigstellung und Übergabe dieses ersten Geschosswohnbaus im Kiubo-System an die Bewohnerinnen und Bewohner erfolgte im Oktober 2021. Auf Grund der erfolgreichen Umsetzung dieses Innovationsprojektes wurde 2022 zur Realisierung weiterer Projekte das Unternehmen Kiubo GmbH gegründet.

Mehr unter www.kiubo.eu