Suche
Close this search box.

elleXX bricht Europarekord im Crowdinvesting

Die Schweiz hält einen neuen Europarekord: Dem erst eineinhalb Jahre alten Start-up elleXX ist es gelungen, in einem Crowdinvesting 1,43 Millionen Franken aufzunehmen. Noch nie zuvor haben weibliche Gründerinnen in Europa diese beeindruckende Summe erreicht.

Im Mai durchbrach ellexx universe AG innerhalb von nur zweieinhalb Tagen die Millionenmarke und vollbrachte damit das größte Crowdinvesting, das je von weiblichen Gründerinnen in Europa erreicht wurde. Nur gerade 1 Prozent des Risikokapitals in Europa kommt Gründerinnen zugute, der ganze Rest von 99 Prozent erhalten Gründer. Frauen gründen immerhin 21 Prozent der europäischen Start-ups und gelangen somit auffällig unterproportional an Kapital. Das Crowdinvesting von elleXX ist deshalb schon allein wegen des Volumens außergewöhnlich und wegweisend für die Schweiz, aber auch Europa.

Weibliche Gründerinnen erobern die Szene

Dieser bedeutende Meilenstein einer Finanzierungsrunde unterstreicht die Innovationskraft und das Engagement weiblicher Gründerinnen in Europa. Dieses historische Ergebnis ist ein bedeutender Schritt in Richtung Gleichstellung und Anerkennung von Frauen in der Unternehmenswelt. Es beweist eindrucksvoll, dass herausragende Ideen und Innovationen keine Geschlechtergrenzen kennen sollten. Der Erfolg von Frauen im Unternehmertum sollte die Regel, nicht die Ausnahme sein.

1379 Investoren stehen hinter elleXX

elleXX hat nicht nur die Aufmerksamkeit der Investoren auf sich gezogen, sondern auch eine Welle der Begeisterung in der Unternehmerszene und unter Frauen ausgelöst. 1379 Investoren haben ihr Vertrauen in das elleXX Team gesetzt und wetten damit auf die weibliche Finanzplattform. Bemerkenswert ist die hohe Beteiligung weiblicher Investorinnen. 85 Prozent der neuen elleXX Mitinhaber sind Frauen. Der Gender Investment Gap beträgt in der Schweiz mehr als 40 Prozent. Umso erstaunlicher ist das hohe Engagement der Aktionärinnen bei elleXX. Normalerweise sind die Verhältnisse bei Crowdinvestings umgekehrt.

Patrizia Laeri, CEO von elleXX, betont: «Die zahlreichen öffentlichen und sehr bewegenden Bekenntnisse und Statements zu elleXX und unserer Vision sind ein Weckruf für die Finanzbranche. Die Menschen wünschen sich eine chancengerechtere und nachhaltigere Welt des Geldes.»

Crowdinvesting schließt den Gender Funding Gap

Das Beispiel elleXX zeigt: Crowdinvesting könnte in Zukunft für Gründerinnen den Zugang zu Kapital erleichtern. Neue Gesetze und moderne Technologie machen es möglich.

Mitgründerin und Chief Innovation Officer Simone Züger erklärt: «Wir erleben hier gerade ein Stück weit die Zukunft der Finanzierung. elleXX hat rein digitale Aktien ausgegeben, die nur über ein Wallet erworben werden konnten. Die Menschen sind bereit für diese Veränderung, die die Finanzierung von Start-ups ein Stück weit demokratisiert. Dadurch wird der Zugang zu Kapital erleichtert und eine breitere Beteiligung ermöglicht.»

Investing mit S-Fokus

elleXX kann nun weiterhin das S von ESG stärken: Das Social Investing. Die ESG-Kriterien bewerten die Nachhaltigkeit von Unternehmen. Während das E bereits sehr bekannt und etabliert ist, wird den S-Kriterien leider nicht genug Gewicht eingeräumt. elleXX tut dies deshalb bereits in vielerlei Hinsicht: Sei dies mit investigativen Inhalten über Gender Gaps, den Finanzprodukten, Kursen oder unabhängiger Vermögensberatung. elleXX lenkt damit mehr Geld, Investitionen und Aufmerksamkeit in Firmen und Führungskräfte, die chancengleiche, faire Arbeitsplätze, Vielfalt und Inklusion berücksichtigen sowie sozial und nachhaltig wirtschaften.

Das erfolgreiche Crowdinvesting ermöglicht es den Gründerinnen nun, ihr Unternehmen auszubauen und ihre Vision zu verwirklichen. Sie können damit ihre Marktposition im Female Finance Segment weiter ausbauen. Das frisch erworbene Kapital wird in neue Produkte und Technologie investiert. Das Ziel ist eine konsumentenfreundliche Finanz-App mit S-Fokus. Später ist eine Expansion in die DACH-Region geplant. Das Engagement der Investoren signalisiert nicht nur finanzielle Unterstützung, sondern auch die Überzeugung, dass dieses Unternehmen globales Potenzial hat.

Mitgründerin und COO Nadine Jürgensen fasst zusammen: «Das erfolgreiche Crowdinvesting von elleXX wird letztlich auch eine Vielzahl von Frauen inspirieren und ermutigen, ihre unternehmerischen Träume zu verwirklichen.» 

Über elleXX
Die digitale Plattform bricht die unnötige Komplexität der Finanzwelt, klärt auf und bietet verständliche Informationen auf Augenhöhe. Das Start-up bildet Menschen zudem finanziell weiter und hat bereits Tausende geschult und gecoacht. Es zeigt lebensnah, wie Menschen ihre Geldlücken schließen und ihre Finanzen in die Hand nehmen können. Gleichzeitig treibt elleXX die soziale Verantwortung in der Finanzbranche mit chancengerechten und nachhaltigeren Finanzlösungen voran.

www.ellexx.com