Velaa Private Island: Coral Restoration Project“ für den Erhalt der Meere

Das ultraluxuriöse Insel-Resort im Noonu-Atoll auf den Malediven engagiert sich seit Jahren für Umwelt- und Naturschutz sowie nachhaltigen Tourismus. Im Rahmen des „Coral Restoration Projects“ verpflanzte Velaa Private Island seit 2016 über 4.200 gezüchtete Korallen in umliegende Riffe, um deren Schwund im Indischen Ozean entgegenzuwirken, und konnte damit den Korallenbestand auf den Malediven bereits um fünf Prozent steigern.

Durch die globale Erderwärmung wird auch das Meer Jahr für Jahr wärmer, was fatale Folgen nach sich zieht: Die sogenannte Korallenbleiche tritt ein, bei welcher Korallen zunächst ihre prachtvollen Farben verlieren und schließlich absterben. Vorreiter, um diesem Aussterben entgegenzuwirken, ist das ultraluxuriöse Insel-Resort Velaa Private Island, welches sich seit Jahren für Umwelt- und Naturschutz sowie nachhaltigen Tourismus engagiert. Seit 2016 findet sich hier ein ganz besonderes Projekt: Das Coral Restoration Project, welches auch als „Korallenaufzuchtstation“ bekannt ist. Durch intensive Forschung, die Aufzucht von Korallen in einem geschützten Bereich im Meer sowie die anschließend folgende „Transplantation“ ins Hausriff wird der Erhalt des natürlichen Ökosystems unterstützt. So konnten bereits über 4.200 gezüchtete Korallen in die umliegenden Riffe eingesetzt und der Korallenbestand auf den Malediven damit um fünf Prozent gesteigert werden. Auch die umliegende Unterwasserwelt profitiert von dem Projekt: Seit Beginn konnte die Anzahl der Fische und der Artenvielfalt  merklich erhöht werden, wodurch die Riffe der Malediven in prächtigen Farben erstrahlen.

Mit „Adopt a Coral“ Teil des größten Korallenschutzprojektes der Malediven werden

Gäste des Insel-Resorts Velaa Private Island können sich ebenfalls am Projekt beteiligen: Unter der Aufsicht von Experten bringen Gäste beim Tauchen Korallen in der Aufzuchtstation von Velaa Private Island an und können die angebrachte Koralle damit „adoptieren“. Anschließend erhalten sie ein Adoptionszertifikat und werden auch zurück im Alltag über die Entwicklung und den Gesundheitsstand der adoptierten Koralle informiert. So können Interessierte hautnah miterleben, wie der Korallenbestand wächst und damit die farbenfrohe Unterwasserwelt der Malediven aufblüht.

Über Velaa
Private Island

Velaa Private Island entstammt einem Lebenstraum des Ehepaars Radka und Jiří Šmejc, eine Resortinsel „jenseits von Luxus“ und ein persönliches Zuhause zu schaffen. Velaa, was in der Landessprache „Schildkröte“ bedeutet – benannt nach den Generationen von Meeresschildkröten, die dort nisten und schlüpfen – ist von Malé innerhalb von 45 Minuten mit dem Wasserflugzeug zu erreichen. Das abgeschiedene Inselresort im Noonu-Atoll verfügt über 47 luxuriöse, aus natürlichen Materialien erbaute Unterkünfte. Während 18 davon auf dem Wasser gebaut sind, ist die Romantic Pool Residence nur mit dem Boot zu erreichen und bietet ultimative Abgeschiedenheit. Das vom renommierten tschechischen Architekten Petr Kolář entworfene Design stellt auf subtile Art immer wieder den Bezug zur Schildkröte her, und verbindet zugleich zeitgenössischen Luxus mit maledivischen Nuancen. Drei Restaurants, zwei Bars und ein Weinkeller bieten eine Mischung aus internationaler und maledivischer Küche, während der Velaa Spa mit traditionellen asiatischen Anwendungen sowie Gesichtsbehandlungen mit modernster europäischer Technologie besticht.

Weitere Informationen unter www.velaaprivateisland.com