Tesla: Aktie überflügelt fast alle Konkurrenten

Auch wenn E-Auto-Pionier Tesla nicht immer mit positiven Meldungen überrascht – die Aktie des Unternehmens hat Investoren viel Freude bereitet. Laut einer Analyse von Finbold (https://finbold.com) erzielte das Wertpapier zwischen Juni 2020 und Juni 2021 einen ROI von 224 Prozent – die direkten Konkurrenten sehen im Vergleich dazu alt aus. Bei Ford Motor lag der ROI in diesem Zeitraum bei 152,8 %, General Motors schaffte 141,08 %, das Papier des VW-Konzerns lag bei 116,62 %. Nur Anteile des chinesischen E-Mobility-Start-Ups NIO hatten einen höheren ROI, dieser lag bei sagenhaften 539,13 %.

Regelrecht bescheiden nimmt sich dagegen der ROI der Toyota-Aktie mit 42,19 % aus, Honda schaffte 25,22%. Befeuert wird der Hype um Tesla von der Debatte um die Klimakatastrophe. Elon Musk hat es gut verstanden, Tesla als Pionier für nachhaltige Mobilität zu positionieren, die Aktie profitierte daraufhin von Klimaschutz- und Umweltinitiativen. Im Finbold-Report heißt es: „Die Klimaschutzbewegung hat immer stärker an Bedeutung gewonnen, Tesla stand plötzlich im Mittelpunkt des Interesses, das hat Investoren angezogen, die an die Zukunft des Unternehmens glauben. In einigen Ländern werden bereits jetzt Käufer bei der Anschaffung eines Elektrofahrzeuges unterstützt. Als Branchenleader streift Tesla die Gewinne daraus ein.“ Allerdings, so Finbold, darf das US-amerikanische Unternehmen die Konkurrenz nicht aus den Augen lassen, um an der Spitze bleiben zu können.