Patente: Samsung an der Spitze

Bei den Einreichungen für Patentschutz am Europäischen Patentamt dominierte im Vorjahr ein Unternehmen aus Südkorea: Samsung hat die meisten Anmeldungen gewerblicher Schutzrechte abgegeben, meldet das deutsche Portal für Finanzen und Blockchain block-builders.de. Die deutsche Industrie zeigt einmal mehr Innovationskraft: Unter den Top 10-Konzernen mit den meisten Patent-Anmeldungen in Europa sind gleich drei deutsche Unternehmen zu finden.

Die meisten Patentanmeldungen reichte Samsung im vergangenen Jahr ein. An zweiter Stelle steht Huawei, gefolgt von LG. Mit Siemens, Robert Bosch sowie BASF stehen auch 3 deutsche Konzerne in der Top 10. Bei einem Ranking der Patentanmeldungen nach Ursprungsländern landet Deutschland beim Europäischen Patentamt hinter den Vereinigten Staaten von Amerika sogar an zweiter Stelle. Die meisten Anmeldungen gewerblicher Schutzrechte im Corona-Krisenjahr 2020 gab es in den Sparten digitaler Kommunikation sowie Medizintechnologie. Geht es nicht nach der Anzahl der Patentanmeldungen, sondern der Einschätzung der Bundesbürger, dann landen indes andere Unternehme an der Innovationsspitze. Die Deutschen erachten Too Good To Go für besonders innovativ, gefolgt von Tesla, Veganz, Beyond Meat und PayPal.

Mehr Infos und detaillierte Grafiken unter: https://block-builders.de/3-der-10-konzerne-mit-meisten-patentanmeldungen-aus-deutschland-bundesbuerger-reich-an-innovationskraft-aber-bei-materiellem-wohlstand-nur-mittelmass

Beitrag teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Der Newsletter von assets – das Wirtschaftsmagazin für Vermögen und Werte:
Mit wöchentlichen Updates zu Nachrichten aus der globalen Wirtschaftswelt, verblüffenden Fakten von internationalen Finanzplätzen und Statistiken, Trends und Daten zu Branchen und Zukunftstechnologien.

Damit Sie heute schon wissen, worauf Sie morgen achten sollten. Plus: Empfehlungen fürs angenehme Leben.