Fusion: Schelhammer & Schattera und Capital Bank firmieren als Schelhammer Capital

assets Magazin: Christian Jauk, Schelhammer Capital
Christian Jauk, Vorstandsvorsitzender von Schelhammer Capital
Foto © Eva Huber-Helmreich

Das Bankhaus Schelhammer & Schattera und die Capital Bank bündeln ihre Kräfte und fusionieren zu Schelhammer Capital. Durch diese Fusion entsteht die stärkste Privatbank Österreichs, mit rund 300 Mio. anrechenbaren Eigenmitteln, einer Bilanzsumme von rund 2,3 Mrd. Euro und einem verwalteten Kundenvolumen von rund 23,9 Mrd.

Die fusionierte Bank steht weiterhin zu 100% im Eigentum der Grazer Wechselseitigen Versicherung (GRAWE) und ist Teil der GRAWE Bankengruppe, die das Bankhaus Schelhammer & Schattera, die älteste Privatbank Wiens, 2015 erworben hat.

„Wir vollenden, was eigentlich schon 2015 begonnen hat: den Zusammenschluss der beiden Häuser“, resümiert Christian Jauk, Vorstandsvorsitzender von Schelhammer Capital und CEO der GRAWE Bankengruppe. „Als älteste Privatbank Wiens steht Schelhammer Capital für Beständigkeit und Stabilität. Gleichzeitig sind wir mutig, handeln nachhaltig und unternehmerisch. Das ist Stärke im Sinne unserer Kunden.“

Beide Banken verbindet der österreichische Bezug und das Bewusstsein der langfristigen Verantwortung, auch für kommende Generationen. Sinnvoll vereint wird dies durch den Zusammenschluss beider Welten. Die Capital Bank als leistungsstarker Partner, der mutig gegen den Strom investiert und kurzfristige Trends meidet, und das Bankhaus Schelhammer & Schattera als älteste Privatbank Wiens mit tiefer Expertise bei Nachhaltigkeitsinvestments und beständigen Werten.

Ziel der Schelhammer Capital ist es, Anleger langfristig zu begeistern und in eine finanziell sichere Zukunft zu begleiten. Hohe Expertise in der Veranlagung ist gerade im Umfeld negativer Zinsen und steigender Inflation die Basis für dauerhaften Wohlstand. Der Bedarf an hochwertiger Beratung ist hoch wie nie. Nicht nur, um Vermögen zu vermehren, sondern auch, um es zu erhalten. Immer mehr anspruchsvolle Privatanleger und Institutionelle Kunden werden zu langfristigen Partnern. Erfreuliche Zuwachsraten bringt auch der Bereich Family Office. Dieser ist auf die Betreuung von High Net-Worth Individuals, Privatstiftungen und Familienunternehmen spezialisiert. Zahlreiche namhafte Unternehmerfamilien und eine steigende Anzahl an Privatstiftungen vertrauen auf das Service dieser Spezialeinheit.

„Jahr für Jahr liegen wir beim Test unter den besten zehn Privatbanken in Europa. Unser Angebot bleibt das gleiche: eine rein österreichische Bank mit einer starken Produktvielfalt und einem Fokus auf nachhaltige Investitionen“ sagt Mag. Constantin Veyder-Malberg, Vorstand Private Banking von Schelhammer Capital.

Das Bankhaus Schelhammer & Schattera wurde 1832 gegründet und ist somit Wiens älteste Privatbank. Als 1945 der Stephansdom brannte, fiel auch das Bankgebäude am Stephansplatz den Flammen zum Opfer. In der angrenzenden Goldschmiedgasse wurde die Bank neu aufgestellt, widmete sich dem kirchlichen Wiederaufbau und war federführend bei der Finanzierung der heimischen Ordensspitäler sowie -schulen. Schelhammer Capital wird auch künftig mit seinem Hauptsitz in der Goldschmiedgasse, angrenzend zum Stephansplatz, präsent sein. „Aus der Verbundenheit mit unserer Geschichte, die untrennbar mit dem Stephansdom als Wahrzeichen Wiens verknüpft ist, führt Schelhammer Capital den Stephansdom auch künftig stolz im Logo“ sagt Vorstandsmitglied Mag. Peter Böhler.

Seit vielen Jahren hat sich Schelhammer Capital als Handelsplatz für Gold und andere Edelmetalle für Anleger in Sachwerten etabliert und bietet umfassendes Know-how in der Beratung. Gleichzeitig können Sachwerte in der modernsten Safe-Anlage Wiens, Mysafe, bestens verwahrt werden. Mit 24 Stunden täglich Zugriff auf verwahrte Wertgegenstände – von Münzen und Barren bis zu Krypto Wallets.

Auf der Ausleihungsseite bringt Schelhammer Capital eine besondere Stärke bei Finanzierungen ein, von der Finanzierung von Wohnimmobilien und Immobilienprojekten bis zu komplexeren Transaktionen und Wertpapierlombardkrediten. Die Bank bietet hohe Kompetenz für individuelle Ideen mit Zukunftsperspektiven, wenn das Wertesystem in der Partnerschaft passt. Denn Erfolg gedeiht immer dort, wo man einander am besten versteht und Lösungsorientierung im Vordergrund steht.

Schelhammer Capital entstand aus der Fusion des Bankhauses Schelhammer & Schattera und der Capital Bank und ist Teil der GRAWE Bankengruppe. Die Bank beschäftigt etwas mehr als 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Beitrag teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Der Newsletter von assets – das Wirtschaftsmagazin für Vermögen und Werte:
Mit wöchentlichen Updates zu Nachrichten aus der globalen Wirtschaftswelt, verblüffenden Fakten von internationalen Finanzplätzen und Statistiken, Trends und Daten zu Branchen und Zukunftstechnologien.

Damit Sie heute schon wissen, worauf Sie morgen achten sollten. Plus: Empfehlungen fürs angenehme Leben.