Engel & Völkers: Wein- und Landgüter in Premiumlagen

assets Magazin: Weingut Bedell Cellars auf Long Island
Foto © Engel & Völkers Napa Valley St. Helena - Will Densberger, Pavi Micheli

Das aktuelle Pandemiegeschehen schürt den Trend zur Landlust und der Mangel an alternativen Anlagemöglichkeiten sowie das Bedürfnis nach besonderem Wohnen machen Wein- und Landgüter mehr denn je zu einem attraktiven Investment. Neben der reinen Erweiterung eines rentablen Immobilienportfolios steht für Investoren sowie wohlhabende Privatpersonen- und Familien vor allem Passion, Image und die Erfüllung eines Lebenstraums im Vordergrund.

Das exklusive Engel & Völkers Private Office, die kuratierte globale Plattform der Engel & Völkers Unternehmensgruppe, die auf Premium-Services für vermögende Kunden mit einzigartigen Anforderungen spezialisiert ist, verzeichnete in diesem Jahr insbesondere für erstklassige Weingüter in Premiumlagen eine erhöhte Nachfrage: „Gekauft wird aus Überzeugung. Ein Weingut zu besitzen gilt schon längst nicht mehr als exotische Ausnahme. Für viele ist ein solcher Besitz Lebenstraum und das ideale Investment mit Prestige zugleich“, sagt Maximilian Stamm, Leiter des Engel & Völkers Private Office Europa, Naher Osten und Afrika und führt weiter aus: „Mit dem neuen ‚Wine & Vineyards‘-Portal geben unsere spezialisierten Private Office-Advisor Einblick in die Besonderheiten dieser einzigartigen Objektart und ermöglichen den Zugang zu unserem öffentlichen, internationalen Portfolio an Weingütern. Des Weiteren bieten unsere Advisor interessierten Kunden Zugang zu außergewöhnlichen Immobilien in der stillen Vermarktung.“

Nordamerika: Renommiertes Weingut Bedell Cellars auf Long Island

„Was viele nicht wissen: Long Island ist eine richtige Weinregion. Es herrscht maritimes Mikroklima, ähnlich wie in Bordeaux, und ist damit ideal für verschiedene Rebsorten. Mittlerweile zählt Long Island über 60 Weingüter, Bedell Cellars ist eines der renommiertesten“, sagt Pavi Micheli, Engel & Völkers Private Office Advisor Napa Valley und St. Helena. Das 109-Hektar große, repräsentative Anwesen liegt in Cutchogue in North Fork, am östlichen Ende von Long Island. Der 1980 gegründete Betrieb ist bei Engel & Völkers für 18 Millionen US-Dollar (ca. 15,8 Millionen Euro) auf dem Markt. Das Gebäudeensemble, bestehend aus einem privaten Wohnhaus mit 170 Quadratmetern Wohnfläche, einer Scheune, einer Kellerei, sowie einem Weinshop mir Bar, besticht durch seine weiße Shingle-Architektur und hochwertiges Interieur. Der offene Grundriss des Hofes sowie die großzügige Veranda laden zu Feierlichkeiten wie Hochzeiten und kommerzielle Verkostungen ein. Besondere Bekanntheit erlangte das Weingut 2013, als der Bedell Cellars-Merlot zum Lunch des erneuten Amtsantritts des damaligen US-Präsidenten Barack Obama serviert wurde.

Bedell Cellars zählt heute zu den herausragenden Referenzbetrieben im Osten der Vereinigten Staaten und fällt aufgrund seiner traditionellen Fertigung in kleinen Chargen in die Kategorie der Boutique Weingüter, da es sich von Massenerzeugern durch eine geringe Produktion auf kleinem Terrain bei stark reduziertem Mengenertrag abhebt. „Die Frage ist immer: Wohin soll die Reise gehen? Soll das Weingut aktiv oder doch lieber passiv bewirtschaftet werden? Die Arbeit eines Weinbetriebes sollte nicht romantisiert werden. Denn die Vermarktung von kommerziellen Weinbetrieben bedarf Fachberatung vom Spezialisten sowie guter Kontakte zu ausgewiesenen Önologie-, Finanz-, und Landwirtschafts-Experten, damit der Traum vom profitablen Weingut ein Leben lang besteht“, erklärt Maximilian Stamm.

Südafrika: Prämiertes Weingut Lammershoek mit Kellerei in Malmesbury

assets Magazin: Weingut Lammershoek, Südafrika
Foto © Engel & Völkers Stellenbosch

Das historische Weingut Lammershoek in der südafrikanischen Provinz Westkap befindet sich im Weinbaugebiet Paardeberg, bekannt für die Produktion von Chenin Blanc- sowie Syrah-Trauben und wird derzeit von Engel & Völkers für 65 Millionen Südafrikanische Rand (ca. 3,6 Millionen Euro) vermarktet.

Der Betrieb mit 300-jähriger Tradition umfasst heute rund 180 Hektar, davon sind 60 Hektar Weinberge und 3 Hektar Olivenhaine. Die alten Rebstöcke  befinden sich in einer Höhe von 80 bis 300 Metern über dem Meeresspiegel und wachsen auf landestypischen Granitverwitterungsböden. Neben dem prächtigen Weinkeller mit Verarbeitungsanlage beeindruckt das historische Gut durch das Herrenhaus in klassischer Kapholländischer Architektur, welches über vier Schlafzimmer sowie vier Badezimmer verfügt.

Zum Hofkomplex zählen zudem zwei Verwalterhäuser, ein Arbeiterdorf mit eigener Krankenpflegeschule, mehrere Garagen sowie diverse Lagerräume. Das Grundstück wartet zudem mit gepflegten Gärten und einem Swimmingpool auf. 2013 wurde der Betrieb von einer Investorengruppe übernommen, darunter die deutsche Fußballlegende Franz Beckenbauer, der bis 2019 Anteilseigner von Lammershoek war und hier seinen limitierten Rotwein „Libero No 5“ kelterte. „Lammershoek ist die seltene Kombination von idealer Anbaufläche, herausragendem Erbe sowie starker Innovationskraft. Solche exzellenten Betriebe kommen nur selten auf den Markt“, so Maximilian Stamm.

Deutschland: Historisches Schlossensemble in der Oberpfalz

Erbaut zwischen 1701 und 1706 imponiert dieses denkmalgeschützte Schlossgut der Spätrenaissance durch seine harmonische Architektur und ideale Proportionen mit dreiseitigen Risaliten. Das historische Anwesen samt parkähnlichem Grundstück mit altem Baumbestand und drei kleinen Inseln liegt in der Oberpfalz nördlich von Regensburg. Im Rahmen eines Bieterverfahrens steht das Schlossgut zum Verkauf, dabei liegt das Mindestgebot bei 4,9 Millionen Euro. Auf ca. 1.000 Quadratmetern Wohnfläche verteilen sich im dreigeschossigen Walmdachbau über 20 Räume sowie 100 weißgetauchte Lärchenfenster. Die Innenausstattung ist historisch original, darunter Wandmalereien, stuckierte Decken sowie historische Öfen. Im Erdgeschoss befindet sich eine kleine Schlosskapelle, ebenfalls mit historischer Originalausstattung. Das malerische Gebäudeensemble wird ergänzt durch mehrere Nebengebäude, ein eigenes Wasserkraftwerk zur Stromerzeugung, sowie 96 Hektar land- und forstwirtschaftliche Fläche inklusive Eigenjagd. „Schlossgüter sind für Liebhaber des Kulturerbes, die Geschichte wahren und weiterschreiben wollen. Kaufinteressenten wissen meist um die große Verantwortung, für viele ist dies eine generationsübergreifende Lebensaufgabe sowie Investment in etwas Werthaltiges mit Sinn“, erklärt Christoph Freiherr von Schenck, Leiter des Lizenzpartner geführten Geschäftsbereichs „Schlösser & Herrenhäuser“ von Engel & Völkers.

Frankreich: Luxuriöses Château des Roches in der Champagne

assets Magazin: Château des Roches
Foto © Engel & Völkers MMC Paris

In der historischen Provinz der Champagne, weltbekannt für ihren Weinbau und die Champagnerkelterei, liegt das im 19. Jahrhundert erbaute Château des Roches, welches von Engel & Völkers für 1,8 Millionen Euro vermarktet wird. Das denkmalgeschützte Schloss verfügt über eine Wohnfläche von 1.200 Quadratmetern auf der sich fünfzehn Schlafzimmer, fünf Badezimmer, eine Bibliothek, mehrere Salons, ein Billardzimmer sowie eine großzügige Küche verteilen.

Die Fassade sowie das eindrucksvolle Interieur spiegeln die Architektur im Louis-Treize-Stil charakteristisch wider und sind von herausragender Qualität: Zahlreiche dekorative Elemente wie venezianische Fresken, Holzvertäfelungen, Kamine aus Carrara-Marmor und barocke Intarsien-Holzböden zeugen von dem ausgewählten Kunst- und Designverständnis der Vorbesitzer. Das Anwesen auf dem 40.000 Quadratmeter großen Grundstück wird von einem Park mit Flussdurchlauf eingezäunt, auf dem sich zusätzlich noch Gewächshäuser, Vogelvolieren, ein Swimmingpool sowie Nebengebäude befinden.

Ausblick: Junge Privatpersonen bestimmen Käuferprofil

Ob Boutique-Weingut, professioneller Betrieb oder Landanwesen mit eigenem Forst: Der Markt für Wein- und Landgüter ist weltweit von einer zunehmend höheren Nachfrage geprägt. Der Trend zur Selbstversorgung zieht weiter an und auch das Käuferprofil hat sich verändert: Während früher kommerzielle Weinbetriebe vor allem bei professionellen Händlern und Investoren gefragt waren, machen heute Laien ohne große Fachexpertise die größte Käufergruppe aus. Diese Entwicklung wird unterstützt durch Prominente, die weltweit eigene Weingüter besitzen und als Lifestyle-Marke verkaufen, wodurch sich eine neue und jüngere Generation angesprochen fühlt: „Wir beobachten, dass vor allem Privatpersonen auf den ‚Geschmack‘ gekommen sind und die Käuferschaft immer jünger wird. Oft sind es junge, wohlhabende Familien oder Privatunternehmer Mitte 40, die nach mehr Lebensqualität und einer erfüllenden Aufgabe suchen“, erklärt Maximilian Stamm und führt weiter aus: „Viele sehnen sich einfach nach Natur und handwerklichen Tätigkeiten als Ausgleich zum Büroalltag: Die eigenen Trauben zu keltern sowie Jahreszeiten und eben auch die Unberechenbarkeit der Natur hautnah zu erleben, macht die Faszination Weingut aus. Daher ist es umso wichtiger, Kunden auf ihrem Weg mit ausgewiesenen Experten- und Branchenwissen an enger Hand zu begleiten“, sagt Maximilian Stamm abschließend.

Über das Engel & Völkers Private Office:

Das Engel & Völkers Private Office wurde 2007 gegründet, um sowohl vermögenden Suchkunden maßgeschneiderte Dienstleistungen zu bieten, als auch die hohen Anforderungen von Kunden mit exklusiven und marktübergreifenden Immobilienportfolios zu erfüllen. Die Private Office Advisors bieten Verkäufern und Käufern in allen Preislagen das Maß an Fachwissen und Diskretion, das dieser Kundenstamm, eine Gruppe von führenden Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Kultur, verlangt.

Weitere Informationen über das Private Office finden Sie online auf: https://www.evprivateoffice.com
Hier gelangen Sie zum „Wine & Vineyards“-Portal des Private Office.

Beitrag teilen

Share on facebook
Facebook
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email