Cloud-Computing-Boom: Amazon klare Nummer 1 am Markt

Cloud-Computing nennt sich die geräteunabhängige Nutzung von Ressourcen meist via Internet, die auf verschiedenen Rechnern verteilt sind – also etwa in Form von Servern oder Applikationen. Ein Markt, der durch den Home-Office-Boom in der Pandemie einen kräftigen Schub erhielt – und in dem Online-Versandriese Amazon mit 33 Prozent Marktanteil die Nase vorne hat.

Der boomende Cloud-Computing-Markt zieht immer mehr große Infrastruktur-Anbieter an, die am raschen Wachstum dieses lukrativen IT-Segments mitnaschen wollen. Klar die Nase vorne hat aber AWS (Amazon Web Services), eine Tochter des internationalen E-Commerce-Riesen Amazon, dessen riesige Serverfarmen die Konkurrenz im Milliardenmarkt alt aussehen lassen.   

Das Finanzportal Finbold hat sich den Milliardenmarkt jetzt näher angesehen und festgestellt, dass Amazon Web Services (AWS) mit 33 % den größten Anteil an Anbietern von Cloud-Infrastrukturdiensten eroberte. An zweiter Stelle steht Microsofts Azure-Plattform mit einem Anteil von 21 %, gefolgt von Google Cloud mit 10 %. Damit schaffen es die beiden IT-Risen Google und Microsoft nicht einmal gemeinsam, die Amazon-Services zu überflügeln.

An vierter Stelle im Marktanteils-Ranking folgt mit Alibaba Cloud der erste Anbieter, der seinen Firmensitz nicht in Nordamerika hat. Der Marktanteil des chinesischen Versandhandels-Riesen ist mit 6 Prozent aber überschaubar.

IBM komplettiert die Top-5 der globalen Cloud-Infrastruktur-Anbieter mit einem Anteil von 4 %. SalesForce hat einen Anteil von 3 %, gefolgt von Tencent Cloud mit 3 % und Oracle Cloud mit 2 %.

Digitaler Wandel treibt den Cloud-Computing-Markt an

Der Finbold-Bericht untersucht auch die Treiber für den Cloud-Computing-Markt und analysiert, warum so viele Anbieter auf weiteres Wachstum vertrauen. Im Artikel von Finbold heißt es: „Das Cloud-Computing-Segment hat sich in letzter Zeit mitten in der Verlagerung auf digitale Produkte beschleunigt, die hauptsächlich durch die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie angetrieben wird. Unternehmen betrachten die Cloud zunehmend als wichtigen Motor für die digitale Transformation und als eine Technologie, die die Stabilität und Resilienz der Geschäftsmodelle verbessert. Darüber hinaus hat das Wachstum von Cloud Computing dazu geführt, dass die Anbieter für ihre Mutterunternehmen zu Cash Cows geworden sind.“

Allerdings ist die klare Marktführerschaft von AWS bedroht, da Anbieter wie Google und Microsoft innovative Produkte auf den Markt bringen, um neue Kunden zu gewinnen.

Generell ist die Dominanz auch in die Kritik geraten, insbesondere wegen kartellrechtlicher Bedenken. So wurden beispielsweise Ermittlungen gegen AWS eingeleitet, weil es angeblich seine marktbeherrschende Stellung genutzt hat, um den Wettbewerb zu ersticken.

Die ganze Geschichte samt Satistiken und Infografiken gibt es hier: https://finbold.com/amazon-aws-statistics/