(c) Saphira
BILD zu OTS - Saphira-CEO Adnan A. Khan

Finanzboutique Saphira feiert gelungenen Neujahrsempfang

Am 19. Jänner feierte die Londoner Finanzboutique Saphira Investments & Wealth Management Ltd. im Wiener Hotel Imperial einen würdigen Neujahrsempfang. Rund 80 Interessenten und Kunden lauschten begleitet von virtuosen Violinen-Klängen der großartigen Künstlerin Evelina Podolianchuk den Ausführungen von CEO Adnan A. Khan, der auch die Saphira-Repräsentation Österreich leitet.

Saphira ist als Finanzboutique und Investmentunternehmen in der Projekt- und Unternehmensfinanzierung tätig und bietet in Zeiten restriktiver (Re-)Finanzierungsmöglichkeiten attraktive und effiziente Möglichkeiten an, um mit dem Einsatz von in Österreich neuartigen Finanzinstrumenten neue Projekte finanzieren oder bestehende Projekte refinanzieren zu können.   So stellt man Kunden Beteiligungskapital respektive Finanzierungsvolumina auf Basis von Bonds oder SBLCs (Standby Akkreditive) bzw. Bankgarantien für Projektfinanzierungen – vorzugsweise im Immobiliensektor – bereit. Saphira agiert hierbei mit nationalen und internationalen Partnerbanken, die über das Unternehmen großvolumige Bonds von europäischen und globalen Großbanken einbinden, und kann damit Investmentkapital für (Immobilien-)Unternehmen bereitstellen. International verfügt Saphira über zahlreiche und namhafte Kunden.

In Österreich breitet Saphira die Geschäftstätigkeit derzeit stark aus und kooperiert aktuell mit drei Beratungsunternehmen, u.a. mit jenem des ehemaligen Vizekanzlers der Republik Österreich, Heinz-Christian Strache. Diese Kooperationspartner unterstützen Saphira bei der Kundenakquise, im Marketing, bei der Medienarbeit und in der Administration. Aktuell konnten bereits erste Referenzkunden in Österreich gewonnen werden.

Adnan A. Khan, der die niederländische Staatsbürgerschaft besitzt, acht Sprachen spricht, ehemaliger Chairman des Rolls-Royce & Bentley Clubs Europa war und über 20 Jahre Geschäftstätigkeit sowie Erfahrung in und mit global agierenden Banken vorweisen kann, zeigte sich erfreut: „Mit meiner über 20-jährigen Erfahrung im Investment-Geschäft, mit speziellen Bank- und Finanzinstrumenten sowie internationalen Banken, freut es mich sehr, auch in Österreich nun stark zu wachsen. Das Interesse von österreichischen Immo-Unternehmen ist enorm, erste Projekte wurden eingetaktet und die Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern von Saphira läuft hervorragend. Das Jahr 2024 wird unseren Kunden und uns viel Freude bereiten.“